low carb cracker

Low Carb lecker Cracker

Etwas knabbern, ganz ohne schlechtes Gewissen oder fettige Finger. Diese Dinger sind eine echte Alternative zu Chips und Co. Vor allem sind sie unglaublich vielfältig gestaltbar. Mit ein paar zusätzlichen Zutaten könnt Ihr diese leckeren Cracker in vielen Geschmacksrichtungen machen.

Für ca. 50 Stück braucht Ihr:

80gSonnenblumenkerne
15gPinienkerne
80gKichererbsenmehl
40ggeschälte Hanfsamen
40gLeinsamen
10gChia-Samen
1 TLKümmelsamen
etwasSalz und Pfeffer
je 1 TLgetrockneter Thymian und Rosmarin
1 TLedelsüßes Paprikapulver
4 ELOlivenöl

Die Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Sonnenblumen- und Pinienkerne grob hacken und mit Kichererbsenmehl, Hanfsamen, Leinsamen, Shia-Samen, Kümmel, 1/4 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, Thymian, Rosmarin und Paprikapulver in einer Schüssel vermischen. Dazu kommt nun noch das Olivenöl und 150ml Wasser. Alles zu einem Teig vermengen.

3. Den Teig auf das Blech geben und mit Hilfe eines Esslöffels den verstreichen. Anschließend für ca. 10 Minuten im Ofen backen.

4. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Teig-Platte in Quadrate schneiden. Dann die Cracker wieder auf das Blech legen und weitere 20 Minuten backen, bis sie knusprig sind.

Es sind zwar einige Zutaten, die man dafür benötigt, aber einmal eingekauft, hat man einen kleinen Vorrat, den man auch für viele weitere tolle Rezepte verwenden kann.

Kleiner Tipp: Wenn die Gewürze wie Pfeffer sowie die Kräuter und das Paprikapulver weggelassen werden, habt Ihr eine tolle Grundlage auch für süße Cracker. Mit ein wenig Agavendicksaft und z.B. Kakaonibbs bekommt Ihr z. B. leckere Schoko-Snacks.

Seid kreativ und probiert Euch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.