Logo Happiness meets Life mit Untertitel
Urlaubsorte in Finnland

Urlaubsorte in Finnland – Destinationen und Erlebnisse für jeden Geschmack

Es ist nicht die typische Urlaubsdestination für einen Sommerurlaub – Finnland. Denn das Land im hohen Norden verbindet man nicht sofort mit Sommer, Sonne, Strand und Urlaub. Hier wird eher gen Süden gedacht und auch gereist. Zwar nimmt das Interesse an Skandinavien immer weiter zu und vor allem Schweden begrüßt immer mehr Besucher, aber das kleine Finnland wird hier gern vergessen oder vielleicht auch nicht richtig wahrgenommen. Das wollen wir jetzt und hier ändern. Denn in Finnland findet jeder Urlauber sein ganz persönliches Urlaubsglück!

Finnland ist das achtgrößte Land Europas und mit nur 5,5 Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt. Es bietet grenzenlose Möglichkeiten für Erholungssuchende, Abenteurer oder Kulturentdecker, vor allem in den Sommermonaten. Die Süd- und Westküsten sind mit malerischen Hafenstädten und handwerklichen Dörfern übersät, während Nordfinnland Rentiere bietet und Huskys sich am Polarkreis wohlfühlen.

Vielleicht führt auch dich eine der nächsten Reisen gen Norden. Dann habe ich hier ein paar Destinationen, die sich absolut lohnen anzufahren. Diese Orte sind auch die Lieblinge der Finnen, die ihren (Sommer-)Urlaub sehr gern im eigenen Land verbringen. Ich habe mich auf den südlichen Teil Finnlands beschränkt, der von Helsinki aus leicht mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden kann.

Städtetrip und Kultur in Helsinki und Umgebung

Helsinki ist nicht nur die Hauptstadt von Finnland, sondern auch mit Abstand die am dichtesten besiedelte Region des Landes. Hier kommt man in der Regel an, wenn das Reiseziel Finnland heißt. Die Stadt selbst hat eine beeindruckende Auswahl an Museen, Galerien, Theatern, Restaurants und Geschäften. 

Die Architektur der Hafenstadt ist eine schöne Mischung aus europäisch und slawisch und direkt im Stadtzentrum findet sich sogar ein altes Holzhausviertel. 

Helsinki ist jung, lebhaft und innovativ. Hier findet man jede Menge Kultur, Geschichte, aber auch neue Kunst, schicke Restaurants neben Street-Food, tolle Märkte, Bars und Clubs sowie eine traumhafte Lage direkt an der Ostsee.

Mellsten Beach

Wer neben dem ganzen Städte-Zeugs einen Strandtag einlegen will und nicht die typischen Touristen-Spots besuchen will, sollte sich gen Westen halten und in Richtung Espoo fahren. Ein Geheimtipp ist hier Strand rund um das Café Mellsten in der „Mellstenintie 6 in Espoo“. Hier findet sich auch im Hochsommer eine ruhige Ecke am wirklich schönen Strand. Und im Café Mellsten gibt es übrigens die besten Pizzen in der Umgebung (auch vegan).

Kleine versteckte Buchten an der Mellstenintie in Espoo

Porvoo

Für einen Tagesausflug ab Helsinki lohnt sich der Weg gen Osten nach Porvoo. Dieses kleine Städtchen (50.000 Einwohner) hat einen unglaublich tollen Charme. Die Stadt ist wirklich klein und binnen weniger Stunden erkundet. Mit dem Auto seid ihr von Helsinki ca. 30 Minuten unterwegs. 

Porvoo ist berühmt für sein altes Holzhausviertel am Fluss Porvoonjoki. Und genau dieser Fluss hat das Städtchen zu einem wohlhabenden Handelsstandort gemacht. Heutzutage ist Porvoo eine beliebte Stadt, die man besuchen sollte, wegen seiner atemberaubenden Ästhetik, der günstigen Lage in der Nähe von Helsinki und der Tatsache, dass es eines der besten Feinschmeckerziele Finnlands ist! Mit seinen Boutiquen, handwerklichen Chocolatiers, Cafés und Restaurants eignet sich Porvoo hervorragend für einen Tagesausflug.

Wer sich den ganzen Tag Zeit nehmen will, der sollte aber den Weg über das Wasser nehmen. Ab dem Hafen Helsinki gibt es hier verschiedene Möglichkeiten. Am stilvollsten kommt ihr durch die wunderschönen Schären an der Küste mit dem Ausflugsschiff M/S J.L Runeberg. Das Schiff legt direkt neben der Fähre nach Suomenlinna im Hafen von Helsinki ab. Dies braucht knapp 3 Stunden für einen Weg bis nach Porvoo, aber mit dieser Aussicht und einem leckeren Angebot an Board geht auch diese Reisezeit schnell vorbei. Du weißt ja: Der Weg ist das Ziel. J Wichtig: Derzeit ist die M/S J.L Runeberg in Reperatur und wartet auf Ersatzteile. Informiert euch also rechtzeitig, ob die Fahrt wieder aufgenommen wird.

Strandurlaub in Hanko

Hanko ist auch für viele Finnen ein gern bereistes Urlaubsziel. Auch ich habe hier schon einen kleinen Strandurlaub machen dürfen.

Es liegt ca. 130km westlich von Helsinki. Diese spannende Küstenstadt mit niedlichen Hotels, Geschäften und Cafés bietet auch viele Wassersportarten oder Aktivitäten wie Yoga und Golf. Im späten 19. Jahrhundert war Hanko übrigens ein berühmter Kurort unter dem russischen Adel. 

Ein bisschen erinnert mich die Atmosphäre an Sylt. 

Weiterer Fakt zu Hanko: Fast die Hälfte seiner 8.500 Einwohner: innen gehört zur schwedischsprachigen Minderheit Finnlands. 

Hier finden sich außerdem 30 km Strände, die unterschiedlicher nicht sein können.

So findet man aus Hanko in Richtung Raseborg eine lange Sandstrandküste. Hier ist vor allem der Lappohja Beach bekannt und auch empfehlenswert. Ideal für einen Strandtag mit der Intention zu Schwimmen und sich im Sand zu erholen.

Wer es eher auf das Wasser zieht, der sollte den Tulliniemi Beach besuchen. Hier ist in der Regel ein guter Wind zu finden, der sowohl beim Wind- oder Kitesurfen gebraucht wird. Dieser Strand gibt einem irgendwie ein tolles „weit weg von der Stadt“ – Feeling, das dank der kleinen Sanddünen aufkommt.

Man nennt Hanko eben nicht ohne Grund die „Finnische Riviera“.

Sonne satt in Naantali

Naantali ist eine kleine Hafenstadt an der Westküste Finnlands und die Heimat der Moomins. Vor allem das alte Holzhausviertel ist zu jeder Jahreszeit wunderschön, aber in den Sommermonaten erwacht die Stadt wirklich zum Leben. Dann ist der Hafen mit kleinen Yachten und Booten gefüllt und die Menschen genießen den sonnigsten Ort Finnlands, indem sie Kaffee oder Wein in einem der vielen Restaurants oder Cafés des Hafens trinken. Richtig gelesen: In Naantali scheint tatsächlich die Sonne öfter, als im restlichen Finnland. Ein sonniges Fleckchen Finnland eben. 

In der Heimat der Moomins gibt es natürlich auch eine Menge über die possierlichen Tierchen zu erfahren. In der Moominworld kann man alle Charaktere aus Tove Janssons geliebten Moomin-Geschichten treffen und die ein oder andere Story-Location live erleben.

Das pure Finnland in Savonlinna

Im malerischen finnischen Seenland, auf einer kleinen Insel zwischen den Seen Haapavesi und Pihlajavesi, befindet sich eine alte Festung. Diese Festung ist das historische Zentrum und die Hauptattraktion von Savonlinna.

Die Stadt Savonlinna liegt im östlichen Teil der finnischen Seenplatte. Es gibt eine große Anzahl von Seen in der Region, die durch Landengen und Inseln getrennt sind. Die Stadt Savonlinna liegt auch etwas „zerpflückt“ teilweise auf den Inseln, umgeben von Wasser. Viele Finnen verbringen gern ihren Sommerurlaub in dieser Region – am Seeufer oder eben auf den Inseln. Eine echte Empfehlung ist eine Bootstour auf dem Saimaa-See, um das Urlaubsglück nochmal extra anzukurbeln. Hier erlebt man das echte Finnland – Wald, Seen, Natur pur.

Das berühmteste Ereignis in Savonlinna ist das jährliche Opernfestival, das in einer mittelalterlichen Festung stattfindet. Den gesamten Juli über habt ihr noch die Chance auf dieses tolle Event, wenn ihr vor Ort sein solltet.

Pori, Rauma und Yterin Hiekkasärkät

An der Westküste Finnlands befindet sich die Stadt Pori. Es ist kein berühmter Touristenort für Reisende aus aller Welt, sondern ein bekanntes Juwel unter den Einheimischen. Die Finnen schätzen Pori für seinen herrlichen Strand und seine lustigen Festivals, aber auch Fischgerichte und Architektur.

Pori liegt 225 Kilometer von Helsinki entfernt. Außerdem ist die hübsche Altstadt von Rauma nur 50 km von Pori entfernt, was Pori zu einem großartigen Ort macht, um seinen Trip in anderen Städten auszuweiten. Der beliebteste Grund, Pori zu besuchen, ist natürlich sein wunderschöner Yyteri-Beach.

Der Yyteri-Beach ist etwas vom Zentrum Poris entfernt, aber er ist absolut einen Besuch wer – vor allem wegen seiner schönen Dünen. „Yyterin Hiekkasärkät“  – Die Sanddünen von Yyteri. Dieser Strand mit seiner Dünenlandschaft erstrecken sich über mehr als sechs Kilometer und lockt jeden Sommer Tausende von Finnen an. Neben dem Sonnenbaden kommen die Leute auch zum Golfen und Wellness hierher. Noch ist dieser schöne Strand ein absoluter Geheimtipp unter Finnen-Liebhabern.


Mockup Ausgabe 04/2022

Ausgabe 04/2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.